Marion Poschmann - eine Autorin wohnt im Ubbelohde-Haus 

Marion Poschmann vor dem Ubbelohde-Haus (c) dpaMarion Poschmann vor dem Ubbelohde-Haus (c) dpa

Goßfelden beherbergt ab sofort Schriftsteller als Stipendiaten im Ubbelohde-Haus. Marion Poschmann ist die erste Autorin, die auf Zeit im Atelierhaus Ubbelohdes einzieht.

Goßfelden beherbergt ab sofort Schriftsteller als Stipendiaten im Ubbelohde-Haus. Marion Poschmann ist die erste Autorin, die auf Zeit im Atelierhaus Ubbelohdes einzieht. Für ihre Prosa und Lyrik wurde sie vielfach ausgezeichnet. Sie erhielt den Peter-Huchel- Preis und den Ernst-Meister-Preis für Lyrik; ihr Roman Die Sonnenposition stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und gewann den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2013. Ganz aktuell schaffte sie es auf die Shortlist des Man Booker International Prize 2019.

Zum Hintergrund der Schriftsteller-Stipendien des Vereins "Zwei Raben":

Der Dichter Rainer Maria Rilke schrieb 1909 aus Paris: In Hessen, sage ich mir jeden Morgen, steht sicher alles in Pracht und Buntheit. Sein ganzes Leben hat er die Erinnerung an die beiden Sommer bewahrt, die er 1905/06 auf Schloss Friedelhausen bei Marburg verbrachte.
Fünf Jahre zuvor bezog der Marburger Maler Otto Ubbelohde im nahen Goßfelden das selbst geplante Atelierhaus. Ubbelohde entschied sich bewusst zur Rückkehr in die heimatliche Landschaft, nachdem er in Worpswede gewesen war, wo Otto Modersohn und Heinrich Vogeler gerade die berühmte Künstlerkolonie gegründet hatten. Rilke und Ubbelohde sind sich nicht begegnet, nicht im Marburger Land und auch nicht in Worpswede, wohl aber im Geist ihrer Zeit.

Der Verein Zwei Raben: Literatur in Oberhessen möchte die Region zwischen Lahn und Ohm zurück ins literarische Bewusstsein bringen und mit einer Gegenwart kurzschliessen, die von einer Sehnsucht nach dem Land geradezu infiziert ist. Aktueller denn je scheinen heute die Fragen nach einem besseren Leben außerhalb der Städte, die schon um 1900 die Künstler beschäftigten.

Nähere Informationen zum Ubbelohde-Haus erhalten Sie auf der Website.

 


Drucken

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2019 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.