Schwerpunkte 

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Literaturlöwen 2016Ausgezeichnet mit dem Hessischen Literaturlöwen 2016

Das Literarische Zentrum Gießen e.V. ist ein im November 2009 gegründeter Verein zur Pflege und Förderung der literarischen Tradition und Kultur der Universitätsstadt Gießen und ihrer Region.

Gießen verfügt über eine ausgeprägte literarische Infrastruktur: Neben literarischen Traditionen (begründet etwa von Nikolaus von Gießen, Johann Balthasar Schupp(ius), Friedrich Maximilian Klinger, Georg Büchner, Alfred Bock oder Ernst Eckstein), die auf vielfache Weise aktualisiert werden, besitzt Gießen ein breit gefächertes Angebot zur Gegenwartsliteratur. Hier spielen auch engagierte Autoren aus der Region eine entscheidende Rolle.

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Leseförderpreis 2011
Ausgezeichnet mit dem Hessischen Leseförderpreis 2011

Das im Jahr 2009 gegründete Literarische Zentrum Gießen (LZG) verfolgt das Ziel, das literarische Leben der Stadt, welches im Rahmen von Lesungen, Ausstellungen, Festivals, Schauspielen, Führungen und Vorträgen stattfindet, zu fördern und mit weiteren Impulsen zu versehen. Hier gilt es, die bestehenden Instanzen der Literaturvermittlung (Schulen, Kirchen, Buchhandel, Universität, Stadttheater, Bibliotheken) durch gemeinsame Programme und neue Veranstaltungsformate zu vernetzen und in ihren literarischen Bemühungen zu unterstützen. Das Zusammenwachsen von Stadt und Universität auf dem Feld der Literatur ist dabei ein wichtiges Ziel des Vereins. Zur Erreichung seiner Ziele arbeitet der Verein eng mit öffentlichen Stellen sowie anderen gemeinnützigen Trägern zusammen. ooperationspartner sind u.a. das Kulturdezernat, die Gießen Marketing GmbH, die Gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Gießen, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der städtische Einzelhandel.




Gegenwartsliteratur

In der Reihe Gegenwartsliteratur möchte das Literarische Zentrum Gießen interessante Autoren der deutschen Literaturlandschaft präsentieren. Dabei versuchen wir, immer auch innovative Veranstaltungsformate zu entwickeln. So liest in der "Literarischen Heimsuchung" der/die jeweilige Autor/In in einem Gießener Wohnzimmer, in der Reihe "Club der jungen Dichter" laden wir junge Talente der deutschen Literaturszene ein, beim "Berliner Lesebühnenabend" im Foyer der Universitätsbibliothek dürfen Stars der Berliner Lesebühnenszene ihr Können im Bereich performativer Literatur zum Besten geben.


Literaturgeschichte

Durch Vorträge und Lesungen sollen die vielen Aspekte der Gießener bzw. regionalen Literaturgeschichte aktualisiert werden. Dabei stehen die bekannten Größen, wie Georg Büchner, Ernst Eckstein oder Alfred Bock, ebenso im Mittelpunkt wie Autoren, die es vielleicht erst noch zu entdecken gilt, wie etwa den mittelalterlichen Prediger Nikolaus von Gießen. Auch auf dieser Seite wollen wir in unregelmäßigen Abständen aus der lebhaften Gießener Literaturgeschichte berichten.


Kinder- und Jugendliteratur

"Kinder und Jugendliche lesen nicht mehr, sondern verbringen ihre Freizeit nur vor dem Computer oder dem Fernseher". Wer hat diesen Satz nicht schon einmal in einer pädagogischen Diskussion gehört? Doch ist das so richtig? In einer Zeit, in der sich Literaturfestivals immer größerer Beliebtheit erfreuen und Poetry-Slams Massen von Jugendlichen begeistern, ist das Buch zum Rückzugsort aus der medialen Reizüberflutung geworden. Um diesen Trend gezielt zu fördern, hat sich das LZG für einen Schwerpunkt der Kinder- und Jugendliteratur entschieden und möchte v.a. in Zusammenarbeit mit den didaktischen Einrichtungen der Justus-Liebig-Universität Gießen und den Schulen der Region jungen Lesern die Möglichkeit zur literarischen Auseinandersetzung mit entsprechenden Autoren und Werken bieten.


Literatur- und Leseförderung

Das LZG will mit seinen Veranstaltungen nachdrücklich dazu beitragen, dass heimische Autoren gefördert werden und auch junge Menschen an das Lesen und Schreiben herangeführt werden. Die Zusammenarbeit mit Schulen ist uns hier ein zentrales Anliegen.



Drucken
Scroll Scroll

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2019 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.