Rückblick: Leipzig liest trotzdem vom 17. bis 20. März 2022 

 © Leipziger Buchmesse © Leipziger Buchmesse

Die Preisträger*innen stehen fest!

Das LZG gratuliert den diesjährigen Preisträger*innen des Preises der Leipziger Buchmesse.

In der Kategorie Belletristik gewann Tomer Gardi mit seinem im Literaturverlag Droschl erschienenen Werk Eine runde Sache, in welchem zwei Künstler durch sprachliche und kulturelle Räume reisen. 

Die Kategorie Sachbuch/Essayistik konnte Uljana Wolfr für sich entscheiden. In ihrem Buch Etymologischer Gossip: Essays und Reden (erschienen im kookbooks Verlag) bespricht Sie die Frage, ob die Sprache erst zu ihrem Wort kommt, wenn sie aus der Selbstverständlichkeit fällt. 

Das Trio der Preisträger*innen wird schließlich vervollständigt durch Anne Weber, die mit ihrer Übersetzung von Cécile Wajsbrots' Nevermore (erschienen im Wallstein Verlag) in der Kategorie Übersetzung überzeugen konnte. 

Mehr Informationen zu den Preisträger*innen und und ihren Werken finden Sie hier.

 

Hier finden Sie einen Überblick über aufgezeichnete Lesungen und die Preisverleihung des Leipziger Buchpreises. 


Drucken

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2022 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.