Das LZG trauert um Katja Behrens 

Die Schriftstellerin Katja Behrens starb am vergangenen Wochenende im Alter von 78 Jahren.
Sie las bereits mehrfach beim LZG, war gewissermaßen Gründungsliteratin des Vereins und ein stets willkommener Gast.

 

Behrens wurde 1942 in Berlin geboren. Ihr Großvater leitete eine Zeitschrift und auch ihre Mutter schrieb – bis sie es aufgrund ihrer jüdischen Identität in der Zeit des NS-Regimes nicht mehr durfte. Katja Behrens kam zunächst gemeinsam mit ihrer Mutter und Großmutter in Österreich bei einem Pfarrer unter, der sie vor den Nazis versteckte. Nach dem Krieg kam sie nach Darmstadt. Seit 1960 übersetzte Behrens amerikanische Literatur (William S. Burroughs, Henry Miller u. a.). 1973 wurde sie Lektorin im Literaturverlag Luchterhand, seit 1978 war sie freiberufliche Autorin und debütierte mit dem Erzählband "Die weiße Frau". Zu ihren weiteren Werken  gehören auch »Der Roman von einem Feld« (2007) sowie der Roman »Der kleine Mausche aus Dessau – Moses Mendelssohns Reise nach Berlin im Jahre 1743« (2009), aus dem sie bei ihrem ersten LZG-Besuch im Juni 2010 las. Für ihre Arbeit erhielt Behrens 1982 den Thaddäus-Troll-Preis, den von der Stadt Wiesbaden verliehenen George-Konell-Preis (2002) und die Eugen-Viehof-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung (2002). 2015 war Behrens für ein Jahr Darmstädter Turmschreiberin. Bereits 1987 trat sie dem PEN-Zentrum Deutschland bei und war von 2007 bis 2009 dessen Vizepräsidentin und Beauftragte für »Writers in Prison«. 


Das jüdische Leben in Deutschland war eines ihrer wichtigsten Themen, aber auch ihr unerbittlicher Einsatz für verfolgte Autor*innen wird unvergessen bleiben.

 

 

 


Drucken

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2021 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.