Preview der Folge "Triff Anne Frank" 

© Hannah Brahm/LZG© Hannah Brahm/LZG

GAZ GA

 

Am Donnerstag, den 2.6., war das LZG zusammen mit der Arbeitsstelle Holocaustliteratur, KiKa und HR zu Besuch in der Kirschbergschule in Reiskirchen.

Dort hatten zwei vierte Klassen die Möglichkeit, die Folge „Triff Anne Frank“ aus dem Geschichtsformat „Triff…“ von KiKa bereits vor der Erstausstrahlung zu sehen. Diese findet am 12. Juni zu Anne Franks Geburtstag auf KiKa, WDR und HR statt. 

In der gezeigten Folge reist Moderatorin Clarissa mit Hilfe eines Kompasses zurück in die Zeit des Nationalsozialismus und lernt die 13 jährige Anne Frank kennen, die gerade ihr später weltbekanntes Tagebuch zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Auch in ihrem späteren Versteck in einem Hinterhaus in Amsterdam besucht Clarissa sie. Entstanden ist die Folge in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sascha Feuchert von der Arbeitsstelle Holocaustliteratur an der Justus-Liebig-Universität.

Nachdem die beiden Schulklassen gebannt die Folge geschaut haben, hatten sie die Möglichkeit, Clarissa selbst sowie Matthias Huff (KiKa), Tina Wilß (KiKa), Tanja Nadig (HR) und Sascha Feuchert (Arbeitsstelle Holocaustliteratur) vom Redaktions- und Produktionsteam Fragen zu stellen. Davon machten die Kinder rege und begeistert Gebrauch. Viele Fragen bezogen sich auf den Inhalt der Folge, vor allem auf Hitler und die Nationalsozialisten, die Verfolgung jüdischer Menschen und die Konzentrationslager. Hier zeigte sich besonders, dass die meisten Schüler*innen bereits vor der Veranstaltung über fragmentarisches Wissen zum Thema Nationalsozialismus verfügten, obwohl es im Unterricht bislang noch nicht behandelt wurde. Neben Fragen zum historischen Geschehen interessierten sich die Schüler*innen aber auch für Techniken und Tricks der Filmproduktion und die Arbeit als Moderatorin beim KiKa. 

Die Folge „Triff Anne Frank“ wurde explizit für Kinder ab der vierten Klasse produziert und eignet sich auch ohne vorheriges Wissen gut als Einstieg in das Thema. Weitere Informationen zum Format „Triff…“ und zur Folge „Triff Anne Frank“ finden Sie hier.


Drucken

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2022 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.