LZG Logo  
 

Gießener Bilderbuchtage und mehr...

Liebe Freunde und Besucher des Literarischen Zentrums,

heute starten erstmals die kunterbunten "Gießener Bilderbuchtage". Bei dieser Veranstaltungsreihe für Kinder und Erwachsene stehen die Zeit zum Vorlesen und die Lust am Zuhören im Vordergrund. Erinnerungen an eigene Kinderbuchzeiten sollen ebenso geweckt werden wie der Spaß am Buch - dem Selberlesen.

Das LZG präsentiert als Kooperationspartner der von Uwe Lischper initiierten Lesereihe am Freitag, dem 27. August 2010 um 20.00 Uhr einen Vortrag des Kölner Autors und Publizisten Thomas Linden zu den Merkmalen eines guten Bilderbuches mit anschließender Bilderbuchausstellung (Eröffnung). Thomas Linden ist  Jury-Mitglied bei der Verleihung des Troisdorfer Bilderbuchpreises (Spezialpreis für künstlerische Bilderbuchillustration) und ist gespannt auf Fragen des Publikums zum Thema. Das LZG freut sich sehr darauf, bei dieser Gelegenheit erstmals den neuen Veranstaltungsraum in der frisch renovierten ehemaligen Stadtbibliothek nutzen zu können. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Eintritt 4 Euro | LZG-Mitglieder frei.

Im Anschluss an den Vortrag erwartet die Besucher eine Präsentation (Ausstellung) ausgewählter Bilderbücher und pädagogischer Fachliteratur zum Bilderbuch. Auch hierzu steht der Referent für Fragen der Besucher als kompetenter Ratgeber zur Verfügung. Verantwortlich für die Auswahl und Präsentation der ausgestellten Bilderbücher sind das LZG, die Stadtbibliothek Gießen und die Rickersche Universitätsbuchhandlung. Ein Verkauf von Büchern findet nicht statt. Die Ausstellung ist für Besucher geöffnet bis Sonntag, 29. August 2010 (Öffnungszeiten jeweils 11.00 - 13.00 Uhr). Der Eintritt zur Bilderbuchausstellung ist frei.

Alles Weitere zu den Gießener Bilderbuchtagen finden Sie auf der eigens dafür eingerichteten Homepage: www.bilderbuchtage.de

Weiterhin geht am Sonntag, dem 05.09.2010 um 11:30 Uhr die Lesereihe Eine(r) liest in die vorletzte Runde. Der Schauspieler des Gießener Stadttheaters Harald Pfeiffer serviert Wiener Kaffeehaus-Geschichten unter dem Motto "Mit Charme und Schmäh..." Wie immer wird auch diese Lesung begleitet von einem Büchermarkt. Mehr Infos unter www.einerliest.de

Zu guter Letzt möchte ich Sie bereits heute auf die am 15. September stattfindende Lesung mit dem jungen Österreicher Clemens Berger hinweisen, der im Ulenspiegel aus seinem aktuellen Roman "Das Streichelinstitut" lesen wird. Die Lesung beginnt um 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt 4 Euro ( erm. 2,50€ ) und ist für LZG-Mitglieder wie immer frei.

Ich würde mich sehr freuen, Sie bei einer der Lesungen begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen
Manuel Emmerich
 

 

Literarisches Zentrum Gießen e. V.  |  c/o Institut für Germanistik
 Justus-Liebig-Universität Gießen  |  Otto-Behaghel-Straße 10 B/1  |  35394 Gießen
Tel.: 49 (0) 641 - 99 29 072  |  Fax: 49 (0) 641 - 99 29 094  |  Mail: info@lz-giessen.de

Weitere Infos unter www.lz-giessen.de