LZG-Newsletter, Ausgabe 09/2011
 

 

Liebe Freunde und Mitglieder des Literarischen Zentrums,

ich freue mich, Sie heute zu einer hochaktuellen Lesung einladen zu dürfen – und das, obwohl die Autorin aus einem Werk lesen wird, das bereits 25 Jahre alt ist… Gudrun Pausewang kommt am Freitag, 10.6.2011, mit ihrem Roman "Die Wolke" nach Gießen, der derzeit wieder auf den Bestseller-Listen zu finden ist; nicht zuletzt die Atomkatastrophe von Fukushima ist dafür verantwortlich. Und darum geht es in dem mittlerweile auch verfilmten Werk:



© Landgraf

 

In der Schule werden Janna-Berta und die anderen Schüler und Lehrer völlig unvorbereitet von einem Katastrophenalarm überrascht, der wegen eines schwerwiegenden Reaktorunfalls im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld ausgelöst wurde. Es bricht Panik aus. Janna-Berta flieht erst einmal nach Hause, wo ihr Bruder Uli bereits auf sie wartet. Die Eltern rufen aus Schweinfurt an und drängen, dass Janna-Berta und ihr Bruder baldmöglichst die Gefahrenzone verlassen.

Gudrun Pausewang, geb. 1928, ist Germanistin, Lehrerin und überaus erfolgreiche Autorin. 1998 promovierte sie an der Universität Frankfurt/Main. Heute lebt sie mit ihrem Mann im hessischen Schlitz. Die Atomkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 diente Pausewang als Vorlage für ihren Roman, der darstellen soll, was passieren könnte, wenn es in Deutschland einen solchen Super-GAU gäbe.

Die Lesung ist die Auftaktveranstaltung des Rahmenprogramms zur Ausstellung "25 Jahre nach Tschernobyl - Menschen - Orte - Solidarität", die das LZG u.a. in Kooperation mit dem Gießener Zentrum östliches Europa vom 13. bis zum 19.6. im KiZ zeigt (Mehr Infos).

Die Lesung mit Gudrun Pausewang beginnt um 19 Uhr in der Alten UB, Großer Hörsaal, Bismarckstraße 37, 35390 Gießen. Eintritt 5€, ermäßigt 3€, Schüler und LZG-Mitglieder frei.

Wir freuen uns sehr auf Gudrun Pausewang und Sie!

Mit herzlichem Gruß für das LZG
Manuel Emmerich

 

Literarisches Zentrum Gießen e. V.
Lonystraße 2 (Kongresshalle) | 35390 Gießen
Tel.: 49 (0) 641 - 99 29 093 | Fax: 49 (0) 641 - 99 29 094
info@lz-giessen.de | www.lz-giessen.de