Rosemarie von Erich Kuby. Frankfurt liest ein Buch – Gießen liest mit 

Cover Rosemarie © SchöfflingCover Rosemarie © Schöffling

Dienstag, 27.10.2020 – 19:30 Uhr

KiZ (Kongresshalle)
Südanlage 3a
35390 Gießen

Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Moderation: Marina Gust (LZG | hr)
Lesung: Roman Kurtz (Stadttheater Gießen)

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe »Frankfurt liest ein Buch«, die vom 24. Oktober bis 1. November stattfindet, steht in diesem Jahr RosemarieDes deutschen Wunders liebstes Kind von Erich Kuby. Der Roman erzählt von der berühmtesten Edelprostituierten der Bundesrepublik: Rosemarie Nitribitt. Mit ihrem teuren Cabrio war sie in der Wirtschaftsmetropole Frankfurt stadtbekannt. Für ein Mädchen, das mehrfach aus Erziehungsheimen ausgerissen war, hatte sie es zu einem erstaunlichen Vermögen gebracht. Ihre Ermordung im Herbst 1957 sorgte für einen Skandal: Wusste sie zu viel? War es einer ihrer Kunden aus den Kreisen der Bosse und Banker? Bis heute ist ihr Mörder nicht gefasst, und die Pannen bei den Ermittlungen bis hin zum zeitweiligen Verschwinden der Prozessakten befeuerten die Gerüchte darüber, was ihr zum Verhängnis wurde. 

Die Moderatorin Marina Gust stellt Erich Kuby und Rosemarie vor. Sie wird das 1958 erschienene Buch sowie den »Fall Nitribitt«, der zum medialen Großereignis wurde, in den zeitgeschichtlichen Kontext einordnen. Roman Kurtz (Stadttheater Gießen) liest ausgewählte Passagen aus dem Roman.


Drucken
Scroll Scroll

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2020 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.