Das Buch der Unmöglichkeiten. Der brasilianische Erfolgsautor Luiz Ruffato stellt seinen Roman vor 

Luiz Ruffato © Adriana VichiLuiz Ruffato © Adriana Vichi

Mittwoch, 25.9. – 19 Uhr

KiZ (Kongresshalle)
Südanlage 3a
35390 Gießen

Eintritt: 6€ | 4€ erm. | LZG-Mitglieder frei

VVK: Tourist-Info Gießen
Für LZG-Mitglieder über das LZG-Büro

Moderation: Verena Dolle (Institut für Romanistik)
Übersetzer: Michael Kegler

Guto kommt aus dem ländlichen Cataguases zu Besuch nach São Paulo. Hier begegnet er einer Jugend, die Subkultur, Underground und Zukunft erprobt und ihm immer fremd gewesen ist. Im Hinterland waren die Träume schon immer bescheidener: Kirchenkreise statt Hippieromantik, »Generation Coca Cola« und eine Ausbildung zum Schlosser im Bildungswerk. Von Hoffnung getrieben, von Mühsal beladen, oft in Enttäuschung endend: Die Binnenmigration vom Land in die Großstadt und das Leben der einfachen Leute sind das große Thema von Luiz Ruffato. Der Roman entwirft das Porträt einer zerrissenen Generation, die vielleicht als letzte noch glaubte, dass Zukunft auch Fortschritt bedeutet.

Luiz Ruffato (*1961) wurde in Cataguases, Minas Gerais, geboren. Zunächst war er als Verkäufer, Textilarbeiter und Schlosser tätig, studierte dann aber Journalismus an der Universidade Federal de Juiz de Fora (UFJF). Seit seinem ersten, 2001 erschienenen Roman Es waren viele Pferde, der mit dem renommierten Prêmio São Paulo der Associação Paulista de Críticos de Arte (APCA) sowie dem Machado-de-Assis- Preis der Fundação Biblioteca Nacional ausgezeichnet wurde, gilt er als einer der wichtigsten zeitgenössischen brasilianischen Schriftsteller.

In Kooperation mit dem Institut für Romanistik.


Drucken

TOP

Literarisches Zentrum Gießen e.V.
Südanlage 3a (Kongresshalle)
35390 Gießen

Telefon: 0641 972 825 17
Telefax:  0641 972 825 19
E-Mail:    info@lz-giessen.de

ÖFFNUNGSZEITEN BÜRO:

MO  10.00 - 14.00 Uhr
DI    15.00 - 19.00 Uhr
DO  10.00 - 14.00 Uhr

SOCIAL NETWORKS & KONTAKT

© Copyright 2019 Literarisches Zentrum Gießen e.V. Alle Rechte vorbehalten.