.

Gegenwartsliteratur

In der Reihe Gegenwartsliteratur möchte das Literarische Zentrum Gießen interessante Autoren der deutschen Literaturlandschaft präsentieren. Dabei versuchen wir, immer auch innovative Veranstaltungsformate zu entwickeln. So liest in der "Literarischen Heimsuchung" der/die jeweilige Autor/In in einem Gießener Wohnzimmer, in der Reihe "Club der jungen Dichter" laden wir junge Talente der deutschen Literaturszene ein, beim "Berliner Lesebühnenabend" im Foyer der Universitätsbibliothek dürfen Stars der Berliner Lesebühnenszene ihr Können im Bereich performativer Literatur zum Besten geben.


Literaturgeschichte

Durch Vorträge und Lesungen sollen die vielen Aspekte der Gießener bzw. regionalen Literaturgeschichte aktualisiert werden. Dabei stehen die bekannten Größen, wie Georg Büchner, Ernst Eckstein oder Alfred Bock, ebenso im Mittelpunkt wie Autoren, die es vielleicht erst noch zu entdecken gilt, wie etwa den mittelalterlichen Prediger Nikolaus von Gießen. Auch auf dieser Seite wollen wir in unregelmäßigen Abständen aus der lebhaften Gießener Literaturgeschichte berichten.


Kinder- und Jugendliteratur

"Kinder und Jugendliche lesen nicht mehr, sondern verbringen ihre Freizeit nur vor dem Computer oder dem Fernseher". Wer hat diesen Satz nicht schon einmal in einer pädagogischen Diskussion gehört? Doch ist das so richtig? In einer Zeit, in der sich Literaturfestivals immer größerer Beliebtheit erfreuen und Poetry-Slams Massen von Jugendlichen begeistern, ist das Buch zum Rückzugsort aus der medialen Reizüberflutung geworden. Um diesen Trend gezielt zu fördern, hat sich das LZG für einen Schwerpunkt der Kinder- und Jugendliteratur entschieden und möchte v.a. in Zusammenarbeit mit den didaktischen Einrichtungen der Justus-Liebig-Universität Gießen und den Schulen der Region jungen Lesern die Möglichkeit zur literarischen Auseinandersetzung mit entsprechenden Autoren und Werken bieten.


Literatur- und Leseförderung

Das LZG will mit seinen Veranstaltungen nachdrücklich dazu beitragen, dass heimische Autoren gefördert werden und auch junge Menschen an Lesen und Schreiben herangeführt werden. Die Zusammenarbeit mit Schulen ist uns hier ein zentrales Anliegen.

 BESUCHEN SIE UNS
 LZG TWITTER NEWS
 LZG AUF FACEBOOK